Der Bürostuhl rollt weg oder rollt nicht?

Man muss kein geübter Bürostuhlfahrer sein und kennt doch das Problem: man rollt ungewollt zu allen Seiten, hinterlässt teure Kratzer im Laminat oder nervt nicht nur sich, sondern auch die Kollegen mit knirschenden Rollgeräuschen. Dafür gibt es einige Gründe, aber nur eine gute Lösung: die richtigen Bodenrollen.

Zunächst einmal sei Ihnen versichert, dass Sie nicht allein sind. Sogar die besten Tagesschau-Korrespondenten verlieren mal die Kontrolle über ihren Bürostuhl und machen sich damit in Pannenshows unsterblich.

 

 

Warum rollt mein Bürostuhl weg?

Dass Ihr Bürostuhl wegrollt, hat vielerlei Ursachen - beispielsweise unebene Bodenbeläge oder leichte Gefälle, die in Altbauten nicht selten sind. Doch vor allem liegt es an den Bodenrollen, mit denen einfache Bürostühle ausgestattet sind. Diese werden ab Werk meist mit harten Rollen aus Kunststoff geliefert, die gut auf weichen Untergründen wie Auslegware, nicht aber auf Holz- oder Laminatböden laufen. Die Krux: Harte Böden sind heute mehr verbreitet als Teppichböden.

Warum rollt mein Bürostuhl nicht?

Der umgekehrte Fall! Wenn der Stuhl auf Teppich nicht rollt, verwenden Sie Bodenrollen, die mit ihrem weichen Kunststoffmantel auf dem noch weicheren Teppichboden keinen Meter machen. Hier benötigen Sie Teppichbodenrollen mit einem harten Kunststoffmantel.

Statt nun Teppiche unter dem Schreibtisch auszuwerfen oder eine unschöne Bodenschutzmatte auf ihre vorhandene Auslegware unterzulegen, sollten Sie sich nur die richtigen Bodenrollen für Ihren Bürostuhl zulegen. 

Welche Bodenrollen sind die richtigen Bodenrollen?

Man unterscheidet zwischen Hart- und Weichbodenrollen: Während Weichbodenrollen mit harten Rollen für weiche Böden wie Teppiche, Auslegware oder Nadelfilz ausgelegt sind, sind Hartbodenrollen für härte Untergründe gedacht. Diese Rollen sind aufgrund der Polyurethan-Beschichtung nicht nur bodenschonend, sondern auch leise – Kratzer, Abrieb, Lichtspuren und nervige Rollgeräusche sind damit Schnee von gestern. Außerdem sind die Bodenrollen sitzlastgebremst: Indem die Rolle erst bei Belastung entbremst wird, kann Ihnen Ihr Bürostuhl nicht abhanden kommen, bevor Sie sich gesetzt haben.

bodenrollen-kaputt-rollen-nicht-rollen-weg
Ob die falschen Rollen Auslöser dieses Unglücks sind? Was wir wissen ist, dass der Herr einen neuen Stuhl mit den passenden Teppichrollen benötigt, damit er solche Einlagen künftig vermeiden kann. Bild: Fernando de Sousa, CC BY-SA 2.0 adapted 


Haben Sie die richtigen Bodenrollen, sparen Sie nicht nur wertvolle Dezibel im Büro ein, sondern sind außerdem auch auf der sicheren Seite bei Haftungsfragen. Denn sollten Sie den Boden in Ihrem Home Office mit Ihrem Bürostuhl beschädigt haben, können Ihnen solche Kratzer im wertigen Holz- oder Laminatboden bei der Wohnungsübergabe teuer zu stehen kommen. Checken Sie, mit welchen Bodenrollen Ihr Bürostuhl ausgestattet ist und rüsten Sie gegebenenfalls nach!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.